Auch gesundheitspolitisch ist die AfD ein schwarzes Loch

,

12.10.2018 – Deutscher Bundestag: Kurz vor den Wahlen in Bayern und Hessen, entdeckt die AfD plötzlich ihr soziales Gewissen. Angeblich zum Wohl der Patientinnen und Patienten fordert sie die Aufhebung der Budgetierung. Die ersatzlose Aufhebung der Budgetierung würde zu unnötigen Behandlungen, steigenden Ärzteeinkommen und als Folge daraus zu steigenden Beiträgen für die Versicherten führen. Der Antrag der AfD zeigt, auch gesundheitspolitisch ist die AfD ein schwarzes Loch.

Den vollständigen Text meiner Rede finden Sie auf der Seite der Linksfraktion im Deutschen Bundestag.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.