Einträge von Steffen Niese

,

Telemedizin darf nicht als Billigmedizin für wirtschaftsschwache Regionen missbraucht werden

Pressemitteilung, Berlin, 13. November 2018 „Wenn Gesundheitsminister Spahn betont, durch Telemedizin könnten gerade auf dem Land Zeit und Wege gespart werden, lenkt er von den Ursachen der Probleme in der ambulanten Versorgung ab. Lange Wege und Wartezeiten, die Schließungen von Landarztpraxen und Krankenhäusern sind nicht vom Himmel gefallen, sondern Ergebnis falscher Regierungspolitik bei Bedarfsplanung und […]

,

Solidaritätserklärung an die Streikenden bei Amazon in Bad Hersfeld

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich erkläre mich solidarisch mit Eurem Kampf für einen Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen. Eure Entschlossenheit und Bereitschaft für die eigenen Interessen einzustehen, zeugten von großem Mut. Seit Jahren weigert sich die Amazon-Geschäftsleitung mit ver.di und Euch über einen Tarifvertrag zu verhandeln. Das ist nicht nur unwürdig, sondern Euch gegenüber auch vollkommen […]

,

Schutzsuchende in der Gesundheitsversorgung nicht benachteiligen

Pressemitteilung, Berlin, 30. Oktober 2018 „Die Studie des wissenschaftlichen Instituts der AOK zur gesundheitlichen Situation geflüchteter Menschen zeigt, dass die gesundheitliche Versorgung der Schutzsuchenden dringend verbessert werden muss. Das betrifft besonders Menschen, die in ihrem Herkunftsland und auf ihrer Flucht Opfer von Folter und Gewalt wurden“, erklärt Achim Kessler, Sprecher für Gesundheitsökonomie und Obmann im […]

Zum Tod von Bernd Aretz

Pressemitteilung, Frankfurt, 30. Oktober 2018 „Bereits am vergangenen Dienstag verstarb Bernd Aretz im Alter von 70 Jahren in Frankfurt am Main. Mit Bernd Aretz verlieren die Schwulenbewegung und die AIDS-Hilfen in Deutschland einen streitbaren Kämpfer. Seine Waffe im Kampf gegen Vorurteile, gegen Ausgrenzung und Hass war das Wort, wohlgezielt aufklärerisch, oft mit drastischer Provokation, aber […]

,

Gute Gesundheitsversorgung statt Kostendisziplin

Pressemitteilung, Berlin, 29. Oktober 2018 “EU-Kommissar Andriukaitis kritisiert heute die Überversorgung in deutschen Krankenhäusern. Seine Mahnung zu mehr Kostendisziplin im Gesundheitswesen geht allerdings am Kern des Problems vorbei, denn das Fallpauschalensystem setzt falsche Anreize. Leistungsausweitungen führen zu höheren Gewinnen. Einsparungen im Gesundheitswesen, wie sie der EU-Kommission vorschweben, treffen gerade Geringverdiener in Form von Leistungskürzungen und […]

,

Auch gesundheitspolitisch ist die AfD ein schwarzes Loch

12.10.2018 – Deutscher Bundestag: Kurz vor den Wahlen in Bayern und Hessen, entdeckt die AfD plötzlich ihr soziales Gewissen. Angeblich zum Wohl der Patientinnen und Patienten fordert sie die Aufhebung der Budgetierung. Die ersatzlose Aufhebung der Budgetierung würde zu unnötigen Behandlungen, steigenden Ärzteeinkommen und als Folge daraus zu steigenden Beiträgen für die Versicherten führen. Der […]

,

Spahns Gesetz bringt keine Gleichbehandlung von Kassen- und Privatpatienten

Pressemitteilung, Berlin, 26. September 2018 „Die Bevorzugung von Privatpatienten bei der Terminvergabe wird mit dem neuen Gesetz nicht beendet. Gesundheitsminister Spahn lässt seinen vollmundigen Ankündigungen nur Flickwerk folgen“, erklärt Achim Kessler, Sprecher der Fraktion DIE LINKE für Gesundheitsökonomie und Obmann im Gesundheitsausschuss, zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf für schnellere Termine und bessere Versorgung. Kessler […]

,

Krankheit darf nicht arm machen: Krankengeldfortzahlung für schwer erkrankte Menschen sichern!

Pressemitteilung, Berlin, 20. September 2018 „Mehrere tausend Menschen geraten wegen nichtiger Formfehler laut der Unabhängigen Patientenberatung jedes Jahr durch den Verlust ihres Krankengeldes in existentielle finanzielle Not. Gerade schwer erkrankte Menschen dürfen nicht dafür bestraft werden, dass sie in einer extrem belastenden Lebenslage ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch nur einen Tag zu spät einreichen“, erklärt Achim Kessler, […]

,

Schlaganfallversorgung in Hessens ländlichen Regionen gefährdet

Pressemitteilung, Berlin, 14. September 2018 „Die Schlaganfallversorgung in den ländlichen Regionen Hessens muss auch in Zukunft überall und jederzeit sichergestellt werden. Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall in Zukunft keine weiten Wege und schlechtere Versorgung in Kauf nehmen müssen. Denn bei einem Schlaganfall kommt es auf jede Minute an“, […]

,

Seebrücke statt Seehofer! Stoppt das Sterben im Mittelmeer!

Pressemitteilung, Berlin, 13. September 2018 Anlässlich der Demonstration „Seebrücke statt Seehofer. Solidarisches Frankfurt“ am 17. September in Frankfurt am Main erklärt der hessische Bundestagsabgeordneter Achim Kessler: „Das Mittelmeer ist zu einem Massengrab gemacht worden. Dass Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrinken, ist die Folge politischer Entscheidungen. Diese Politik, auch der Bundesregierung, muss beendet werden. […]