Den Therapeutinnen und Therapeuten den Rücken stärken!

Unterstützung der Protestfahrt von ‚Therapeuten am Limit‘ von Frankfurt am Main nach Berlin


Achim Kessler, MdB und Heiko Schneider von Therapeuten am Limit

„Therapeutinnen und Therapeuten sind für unsere Gesundheit von zentraler Bedeutung. Deshalb müssen wir ihnen jetzt den Rücken stärken. Ich unterstütze den Frankfurter Physiotherapeuten Heiko Schneider und seine Initiative ‚Therapeuten am Limit‘, der am Montag in Frankfurt mit dem Fahrrad zu einer Protest-Tour aufbricht, um auf die katastrophale Situation der Therapeutinnen und Therapeuten aufmerksam zu machen. Ich werde Heiko Schneider und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter am 5. Juni bei der letzten Etappe nach Berlin mit dem Fahrrad begleiten“, erklärt Achim Kessler, hessischer Bundestagsabgeordneter und Obmann im Ausschuss für Gesundheit der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.


„Viele Praxen für Physiotherapie und andere Heilberufe sind in ihrer Existenz bedroht, weil die Vergütungen viel zu gering sind. Angestellte Therapeuten können von ihren Löhnen kaum leben. Damit ist Altersarmut vorprogrammiert. Ihre Ausbildung müssen Therapeutinnen und Therapeuten ebenso selbst bezahlen wie Fortbildungen, die erforderlich sind, um Kassenleistungen überhaupt erbringen zu dürfen. Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden, weil die Versorgung nicht mehr gesichert ist, wenn immer weniger Menschen bereit sind, unter solch schlimmen Bedingungen zu arbeiten. Es zeichnet sich ein Notstand ab, der mit dem in der Pflege vergleichbar ist, wenn nicht sofort beherzt Maßnahmen ergriffen werden.“