Menschen vor Profite: Die Gesundheitsversorgung in die öffentliche Hand!

Aktualisiert: Okt 19

von Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen und Achim Kessler, Sprecher für Gesundheitspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Auftaktveranstaltung: Am 19. Oktober in Rüsselsheim mit Achim Kessler MdB, Christiane Böhm MdL

„In der Corona-Pandemie werden die Schwächen unseres Gesundheitssystems wie unter einem Brennglas sichtbar“, erklärt Achim Kessler, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag. „Um sie zu beseitigen, brauchen wir eine radikale Umgestaltung unseres Gesundheitssystems. Die Gesundheitsversorgung muss wieder in die öffentliche Hand! Doch die Bundesregierung setzt auch in der Corona-Krise weiter auf Wettbewerb, Markt und Profitorientierung. Dagegen wollen wir mit dieser öffentlichkeitswirksamen Aktionswoche vom 19. bis 23. Oktober in verschieden Orten in Hessen protestieren.“

Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen erklärt dazu: „Jahrelang wurden die Krankenhäuser auf Markt und Profit zugeschnitten zum Nachteil für Patientinnen und Patienten und die Beschäftigten. DIE LINKE. kämpft in Hessen dafür, dass alle Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen zurück in Öffentliche Hand kommen und bedarfsgerecht finanziert werden. Gemeinnützige und kommunale Träger schaffen eine gute, flächendeckende und wohnortnahe Versorgung und müssen gestärkt werden. DIE LINKE. Hessen wird angesichts der eklatanten Fehler durch eine immer stärkere Ökonomisierung im Gesundheitssystem im September mit verschiedenen Aktionen für eine Kehrtwende in der hessischen Gesundheitspolitik werben nach dem Motto: Menschen vor Profite.“