Newroz – Neujahrsfest des Widerstandes

„Das jahrtausendealte Fest hat heute eine wichtige politische Bedeutung. Kurdinnen und Kurden werden weltweit unterdrückt. Ich nehme das Newroz-Fest zum Anlass, meine Solidarität mit ihrem Widerstand zu erklären. Über die Einladung, bei der Newroz-Kundgebung in Frankfurt am Main zu sprechen habe ich mich sehr gefreut. Dass sie wegen der Corona-Krise abgesagt wurde, ist sehr schade, aber die richtige Entscheidung.“, erklärt Dr. Achim Kessler, Frankfurter Bundestagsabgeordneter der Partei DIE LINKE.



„Es wird Zeit, dass die Bundesregierung Druck auf den türkischen Präsidenten Erdogan ausübt, damit der völkerrechtswidrige Krieg in Syrien beendet wird. Deutsche Waffenlieferungen in die Region müssen sofort gestoppt werden! Erdogan betreibt angeblich den Aufbau einer ‚Schutzzone‘ für syrische Flüchtlinge. In Wahrheit bezweckt er damit aber eine ethnische Säuberung der Region. Denn die einheimischen Kurden, Yeziden und Christen wurden systematisch vertrieben! Ich fordere die Bundesregierung auf, mit allen Mitteln gegen diese Menschenrechtskatastrophe vorzugehen!

Trotz alledem wünsche ich allen Menschen – einen schönen Frühlingsanfang, ein friedliches Newroz-Fest und vor allem ein gesundes neues Jahr!“


Meine nicht gehaltene Rede füge ich dieser Erklärung an. Ich würde mich freuen, wenn Sie darüber berichten, damit Newroz auch in Zeiten von Corona wahrgenommen wird!


Rede von Achim Kessler als PDF