Solidarität mit den Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr

„Den Kolleginnen und Kollegen der Frankfurter U- und Straßenbahnen, die heute in einen ganztägigen Warnstreik getreten sind, wünsche ich viel Erfolg! Ich hoffe, dass die kommunalen Arbeitgeber dieses deutliche Signal verstehen und sich an den Verhandlungstisch bewegen. Sie sind es ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schuldig!“, erklärt Achim Kessler, Frankfurter Bundestagsabgeordneter der Partei DIE LINKE.

Achim Kessler weiter:

„Das sich die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber weigert in Tarifverhandlungen zu gehen ist schon dreist! So sind die Beschäftigten gezwungen, mit einem Warnstreik Druck aufzubauen. DIE LINKE steht solidarisch an der Seite der warnstreikenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst.

Da Hessen im Ländervergleich eine hintere Position einnimmt ist die Forderung der Gewerkschaften für eine deutlich bessere Bezahlung, mehr als gerechtfertigt. Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie unverzichtbar die Arbeit der